Facts 2020

Faires Lager sucht die kreativsten Transporte fürs Sommerlager!

Untenstehend findet ihr ein paar Facts zum Thema Transport, weiterführende Links sowie Fragen, welche euch zum Diskutieren anregen sollen. Ihr seid jedoch frei, selbstständig noch weitere Recherchen zu machen! Gutes Gelingen und viel Spass!


In der Schweiz sind wir sehr mobil. Einerseits, weil wir eine sehr gute Infrastruktur im öffentlichen Verkehr haben, anderseits gibt es eine hohe Dichte an Autos. In den letzten Jahren stieg sowohl die Anzahl Fahrzeuge als auch die Anzahl zurückgelegter Kilometer pro Person. Wir legen durchschnittlich 36.8 km pro Tag zurück, respektive sind durchschnittlich mehr als 90 Minuten unterwegs. Etwas mehr als die Hälfte der Strecken werden hierzulande für die Freizeit zurückgelegt. Der Verkehr in der Schweiz verursacht ungefähr 1/3 der Treibhausgase (dabei ist der internationale Flugverkehr noch nicht mit eingerechnet) (Bundesamt für Raumentwicklung; WWF; Push 2016).

Wie mobil seid ihr in eurem Alltag?


Die Wahl des Verkehrsmittels spielt dabei eine grosse Rolle. Dies zeigt sich am Beispiel des Güterverkehrs. 75% der weltweiten Transportemissionen sind auf die Strasse zurückzuführen, 12% auf den Luftverkehr und 10% auf den Wasserverkehr.

Untenstehend eine Auflistung des CO2 Ausstoss von unterschiedlichen Transportmitteln:

    • Frachtschiff :14 g CO2 pro Tonne und km
    • Güterzug: 22 g CO2 pro Tonne und km
    • Binnenschiff auf Flüssen: 31 g Co2 pro Tonne und km
    • LKW: 62 g Co2 pro Tonne und km
    • Cargoflugzeug: 602 g Co2 pro Tonne und km

Ungefähr 50% der weltweiten Frachtemissionen werden durch LKWs verursacht. In der Schweiz konsumieren wir vieles, was nicht in der Schweiz hergestellt wird. Die Emissionen dieser Importe und Exporte werden oftmals in den nationalen Klimabilanzen vernachlässigt (Gonstalla 2019).

Welchen Weg haben Güter, welche ihr im Lager benötigt, zurückgelegt? Was bedeutet dies für den Materialtransport des Sommerlagers?


Für das Sommerlager habt ihr unterschiedliche Möglichkeiten ins Lager zu kommen. Hier eine Auflistung der CO2-Equivalenz pro 10 Personenkilometer:

    • Zug: CO2-Equivalenz von ca. 43 g
    • Car: CO2-Equivalenz von ca. 306 g
    • Kleinbus: CO2-Equivalenz von ca. 367 g
    • Durchschnittlicher Personenwagen:  CO2-Equivalenz von ca. 790 g

Diese Zahlen variieren stark von der Art des Gefährts und der Auslastung, zeigen euch jedoch einen Richtwert auf (mobitool.ch). 

Wie gelangt ihr ins Sommerlager? Wie viele Fahrten hin und zurück legt das Leitungsteam zurück?


Weiterführende Informationen:

Gonstalla, Esther (2019): Das Klimabuch. Alles, was man wissen muss, in 50 Grafiken.

Bundesamt für Raumentwicklung: Mikrozensus Mobilität und Verkehr

Mobitool: Vergleichsrechner.

PUSH (2016): Vollgas umweltfreundlich.

SES: Energie und Mobilität.

WWF: Verkehr – kürzere Wege, ökologischer unterwegs


Für weitere Infos zum Transport von Lebensmittel:

WWF: Beheizt und eingeflogen: WWF fordert Transparenz bei Früchten und Gemüse