Leitfaden

Schritt 2: Detailplanung

Hier findest du hilfreiche Tipps und Tricks für die Detailplanung im Kurs. 

Infoflash

Es gibt ganz verschiedene Optionen, wie du einen Infoflash gestalten kannst. Entweder machst du auf das Projekt Faires Lager aufmerksam oder du weist auf ein spezifisches Angebot hin, von dem du annimmst, dass es deine Kursteilnehmer*innen besonders interessiert.

  • Infoflash zu Faires Lager vor oder nach einer Mahlzeit durchführen, zum Beispiel in Bezug auf das aktuelle Menü.
  • Eckdaten des Wettbewerbs Faires Lager bekannt geben und den Flyer verteilen (hier bestellen).
  • Auf die Webseite von Faires Lager verweisen für Informationen und Hilfsmitteln zur Lagerplanung sowie zahlreiche Ideen für Aktivitäten.

5 Grundsätze / Beziehungen

  • Gestalte einen Input zu Faires Lager in Verbindung mit dem Vorstellen der 5 Grundsätze/Beziehungen. So kannst du den Verbandsinhalt mit den Inhalten von Faires Lager verbinden und die intrinsische Motivation der Teilnehmer*innen stärken. Dies kann folgendermassen umgesetzt werden:
    • Zu jedem Grundsatz/jeder Beziehung vermittelst du den Teilnehmer*innen eine konkrete Umsetzungsidee.
    • Beim Grundsatz Natur erleben/Bei der Beziehung zur Welt wird nicht nur ein Kurzinput zu Faires Lager gemacht, sondern ein Beispiel erlebt.
    • Du kannst etwa ein kurzes Upcycling mit deinen Kursteilnehmer*innen durchführen.

Lageraktivität (LA)

  • Das Thema Nachhaltigkeit kann gut gewählt werden, um die Planung und Durchführung einer Lageraktivität zu vermitteln. Folgende Themenbereiche für Lageraktivitäten können sehr gut mit dem Nachhaltigkeitsaspekt verknüpft werden: Outdoortechniken, Prävention und Integration und selbstverständlich Natur und Umwelt.
  • Weiter kann speziell auf nachhaltige Umsetzungsideen geachtet werden, beispielsweise bei der Materialverwendung. 
  • Das Thema Nachhaltigkeit kann in der Muster-Lageraktivität umgesetzt werden. Ein Beispiel für eine Muster-Lageraktivität im Bereich Natur und Umwelt ist der Tatort Recycling von Faires Lager.
  • Bei den Blöcken, welche die Teilnehmer*innen planen müssen, können Nachhaltigkeitsthemen vorgegeben werden. Es kann festgelegt beispielsweise werden, dass eine Lageraktivität im Bereich Natur und Umwelt durchgeführt wird.

Jubla- / Pfadi-Technik

  • In Kombination mit dem Ausbildungsgefäss Jubla/Pfadi-Technik kann man einfach aktiv werden und zum Beispiel einen Posten in einen Postenlauf integrieren, an dem ein Waldplatz erneuert oder ein Bach gereinigt wird.

Lagersportbock (LSB)

  • Mit dem Muster-LSB oder einem zusätzlichen Geländespiel kannst du den Kursteilnehmer*innen aufzeigen, dass man auch damit ein Nachhaltigkeitsthema aufgreifen kann.
  • Fordere die Kursteilnehmer*innen dazu auf, sich bei der eigenen LSB-Planung Gedanken zu Nachhaltigkeit zu machen und unterstütze sie dabei.
  • Motiviere sie, sich mit dem verwendeten Material auseinanderzusetzen.
  • Den Aufbau einer möglichen Spielstruktur sowie Themenvorschläge findest du im Kurskit.

Unternehmung

  • Die Unternehmung lässt sich gut mit einem Nachhaltigkeitsthema verbinden.
  • Eine konkrete Umsetzungsidee einer Unternehmung findest du im Kurskit.

Lagerplanung

  • Austausch unter den Kursteilnehmer*innen durchführen zu folgenden Fragen: Wie kann ein Lager nachhaltiger gestaltet werden? Was wird in den eigenen Scharen / Abteilunge bereits umgesetzt? Was klappt gut? Was weniger gut?
  • Beim Lagerplanspiel Nachhaltigkeitsaspekte miteinbauen und konkrete Umsetzungsideen gemeinsam anschauen.
  • Den Leitfaden für nachhaltige Jugendlager von Faires Lager kostenlos bestellen, benützen und an die Kursteilnehmer*innen verteilen. Auf der Webseite von Faires Lager findest du ebenfalls Tipps und verschiedene Erfahrungsberichte von interessanten Umsetzungsbeispielen, wie beispielsweise einem «Unverpackt-Sommerlager».
  • Die Checkliste «Umweltverträgliche Lager» von J + S benützen (zu finden in der Broschüre Lager von Lagersport/Trekking, Seite 40).
  • Den Wettbewerb für Sommerlager von Faires Lager vorstellen und sich mit Wettbewerbsbeiträgen aus den vergangenen Jahren auseinandersetzen.

Block Internationales

  • Jungwacht Blauring:  Jubla Infanta: Input zum Thema Nachhaltigkeit und globale Zusammenhänge anhand der Thematisierung, wie unser Handeln das Leben auf den Philippinen beeinflusst.
  • Jungwacht Blauring: Lernspiel zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln von Lucia Weingartner (hrsg. von Jungwacht Blauring Schweiz und Fastenopfer), Jungwacht Blauring-Mitglieder erhalten Rabatt.
  • Pfadibewegung:  Internationale Umweltprogramme der Weltverbände vorstellen und mit den Anliegen von Faires Lager verknüpfen.
  • Pfadibewegung: Was machen Pfadis in anderen Ländern? Welche gesellschaftliche Verantwortung übernehmen sie? Gestalte einen Block zur Beantwortung dieser Fragen und verknüpfe ihn mit den Inhalten von Faires Lager.

Nachhaltigkeitsblock

  • Nachhaltigkeit kann auch als separater Block vermittelt werden.
  • Das Thema Nachhaltigkeit lässt sich gut mit der Ernährung im Kurs verbinden.
  • Der Block kann beispielsweise während der Vorbereitungen der Qualifikationsgespräche stattfinden und von der Kursküche oder einer externen Person (z. B. von Faires Lager) durchgeführt werden.
  • Im Kurskit von Faires Lager findest du eine Grundstruktur zum Block sowie eine Blockvorlage.

Beachte: Lebt Nachhaltigkeit in der Programmgestaltung vor und teilt den Teilnehmer*innen jeweils eure Überlegungen mit.

Übersicht Leitfaden​​​​​​​